Qigong – Meditation in Bewegung

von on 21. Oktober 2013 » Schreibe den ersten Kommentar.

Bei vielen Menschen wächst die Sehnsucht nach der Stille, je lauter und schneller die Welt um sie herum wird. In vielen größeren Städten ist es mittlerweile ein Life-Style-Trend, in der Mittagspause oder nach dem Bürotrubel aktiv zu entspannen, und beim Meditieren oder bei asiatischen Bewegungsübungen abzuschalten und alle Hektik hinter sich zu lassen.

Auch aus der wissenschaftlichen Forschung ergeben sich immer mehr Beweise für die gesunde Wirkung der inneren Versenkung. Der Begriff „meditieren“ wird vom lateinischen Wort „meditari“ abgeleitet und bedeutet “sich zur Mitte hin bewegen“.

Ein chinesisches Sprichwort lautet: „Nur ein ruhendes Gewässer wird wieder klar“. Um beim Meditieren das Gedankenkarussell zu entlasten und neue Klarheit und Kraft zu sammeln, muss man nicht im Lotussitz ausharren, sondern es geht darum, den Blick nach innen zu richten und aufmerksam zu werden für das, was in uns vorgeht.

Oft haben wir im Alltag verlernt, diese kleinen Dinge wahrzunehmen. Mit entspannter Aufmerksamkeit ist es möglich wahrzunehmen, was uns bewegt: Wie fühlt sich mein Körper an? Welchem Rhythmus folge ich? Wie geht es mir heute? Auf dem Weg zu sich selbst wird man nicht nur innerlich ruhig, sondern man steigert auch die innere Wahrnehmung und das Gefühl, eins mit sich zu sein.

Bei den stillen und bewegten Qigong Übungen wird durch den Mix aus mentalen Entspannungs- und bewegten Körperübungen der Organismus ausbalanciert, die Körperkräfte werden gestärkt und die Atmung wird durch mehr innere Ruhe vertieft. Durch die bewusste Steuerung von Atmung in Verbindung mit einer optimierten körperlichen Ausrichtung wird der Körper neu erfahren, Haltungsfehler werden korrigiert, Muskulatur und Wirbelsäule werden gelöst, das Immun- und Nervensystem sowie auch das Herz-Kreislaufsystem werden gestärkt.

Willkommen im Reich der inneren Mitte zum Abschalten und Energietanken!

Finde Ähnliches: Qigong, Qigong Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.