Qigong im Alltag

von on 23. August 2013 » Schreibe den ersten Kommentar.

Hohes Tempo und ständige Anspannung sind Stressfaktoren, die oft unseren Alltag bestimmen. Der Versuch, immer mehr und immer schneller zu arbeiten oder vieles gleichzeitig zu erledigen, bringt überhaupt nichts. Wir machen dann Fehler und haben am Ende zusätzlichen Stress, der immer häufiger Ursache von Erkrankungen ist.

Wenn auf Anspannung keine Entspannung mehr folgt, also auf permanenten Stress keine Erholung erfolgt, dann werden wir krank. Um im Gleichgewicht zu bleiben, müssen wir auch aktiv für Entspannung sorgen, denn Erholung kommt nicht von selbst!

Daher ist es besonders wichtig, im täglichen Alltagsgeschehen zwischendurch kleine  Entspannungsinseln einzubauen, um im körperlichen und seelischen Gleichgewicht zu bleiben. Denn wenn wir erst Pause machen, wenn wir erschöpft sind, dauert es viel länger, um das Gleichgewicht des Organismus wieder herzustellen.

Bewährte Techniken wie die chinesischen Bewegungsübungen des Qigong stärken nachweislich die Gesundheit und reduzieren Stress auf körperlicher und mentaler Ebene. Durch die langsamen und gleichmäßigen Bewegungen in Verbindung mit einer tiefen Atmung und der Konzentration der Gedanken, sind sie ein wohltuender Ausgleich in unserem schnellen und stressbetonten Alltag.

Diese Jahrtausende alten Methoden des Qigong sind heute noch hochwirksam und können auch von sportlich untrainierten oder älteren Menschen praktiziert werden.

Wegen der nachweislichen positiven Wirkungen von Qigong Übungen auf das körperliche und seelische Wohlbefinden, werden Qigong Kurse auch von den meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst und immer öfter von Schulmedizinern empfohlen.

Finde Ähnliches: Qigong, Qigong Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.