TCM Ernährung und Qigong

von on 16. April 2012 » Schreibe den ersten Kommentar.

Die TCM Ernährung ist ebenso wie Qigong ein wesentlicher Bestandteil der chinesischen Medizin, weil tägliche Bewegung und tägliche Ernährung immer zugleich auch als Heilmittel zur Gesunderhaltung verstanden und eingesetzt werden.

Bereits vor 5000 Jahren entwickelten chinesische Ärzte eine Naturheilkunde auf der Basis gesunderhaltender Ernährung in Verbindung mit bestimmten Kräutern und Lebensmitteln.

Anders als bei uns im Westen werden in der chinesischen Ernährungslehre die Nahrungsmittel einem Fünf-Elemente-System zugeordnet und den fünf Wandlungsphasen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, die den Geschmacksrichtungen sauer, bitter, süß, scharf und salzig entsprechen. Außerdem haben alle Lebensmittel eine thermische Wirkung und wirken aufgrund der Geschmacksrichtung direkt auf die Organe und Funktionskreise ein.

Innerhalb dieses Fünf-Elemente-Systems gibt es auch Lebensmittel, die, nachdem wir sie verzehrt haben, entweder erwärmen oder abkühlen. Je nach der persönlichen Konstitution oder je nach Jahreszeit sollten wir zur Gesunderhaltung die Lebensmittel auswählen, die unser energetisches Gleichgewicht bewahren und stärken. Allgemein sollte im Winter mehr Erwärmendes und Gekochtes gegessen werden, um Energie aufzubauen und im Sommer mehr Erfrischendes und Rohes verzehrt werden, um die Sommerhitze auszugleichen.

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Qigong Übungen beruht im Allgemeinen auf den sanften und langsamen Bewegungen, die mit Aufmerksamkeit ausgeführt werden, um Leitbahnen und Akupunkturpunkte zu stimulieren, in Verbindung mit einer vertieften Atmung, die zu einer mentalen Entspannung führt.

Im Besonderen werden mit den Übungen des Magen- und Milz-Qigong die Leitbahnen der entsprechenden Organe geöffnet, die zugeordneten Funktionskreise stimuliert und harmonisiert, die Funktionen aller Verdauungsorgane angeregt und die Mitte energetisch ausgeglichen.

Bei regelmäßiger Anwendung lassen sich durch die Magen- und Milz-Übungen fast alle funktionell bedingten Beschwerden im Magen- und Darmtrakt in Verbindung mit einer entsprechenden Ernährung beheben.

Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und unterstützen Sie ihn dabei, lange gesund und fit zu bleiben. Gewinnen Sie Lebensfreude, Energie, Vitalität, Zufriedenheit und Wohlbefinden.

Kombikurs: TCM Ernährung (Kochkurs) und Qigong
Beginn am Mittwoch, den 23. Mai 2012 im Gesundheitszentrum Driburger Straße 42

Finde Ähnliches: Qigong, Qigong Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.