Nei Yang Gong

Das Innen Nährende Qigong nach Liu Yafei
Qigong-Klinik und Ausbildungszentrum Beidaihe – China

Das Neiyanggong ist ein klassisches Qigong System aus China, das noch heute in der Qigong-Klinik Beidaihe zu therapeutischen Zwecken angewendet wird.

Dieses Qigong System wurde bis Anfang der fünfziger Jahre traditionell nur innerhalb der Familie von den Meistern zu einzelnen Meisterschülern mündlich weitergegeben. Liu Gui, der Vater von Liu Yafei, überarbeitete das ganze System Mitte der fünfziger Jahre zu therapeutischen Zwecken und machte es der Öffentlichkeit zugänglich. Aktuell ist Liu Yafei, Ärztin für Traditionelle Chinesische Medizin und Leiterin des Ausbildungszentrums in Beidaihe, die Hauptvertreterin des Neiyanggong.

Das Neiyanggong System enthält umfassende Stille und Bewegte Qigong Methoden, die präventiv für alle Trainingsstufen, aber auch als begleitende Übungen therapeutisch bei gesundheitlichen Beschwerden und Erkrankungen einsetzbar sind.

Neiyanggong unterscheidet sich von anderen Qigong-Systemen durch die speziellen Atemmethoden und die vielfältigen Wirbelsäulenbewegungen, die die Wirbelsäule flexibler machen und sie gleichzeitig festigen und stärken. Die Qigong Bewegungen werden mit ausgleichenden Atemtechniken, Akupressur und Selbstmassagen, sowie der Lenkung der Aufmerksamkeit und der Schulung der Vorstellungskraft kombiniert.

Auf der körperlichen Ebene werden durch langsame, weich und rund ausgeführte Bewegungen muskuläre Verspannungen und Blockaden der Wirbelsäule gelöst und die Atmung reguliert. Auf der mentalen Ebene führen spezielle Vorstellungsbilder zu einer Entspannung und Beruhigung des Geistes.

Die stillen Grundstufen und Mittelstufen Übungen können im Liegen, Sitzen oder im entspannten Stand ausgeführt werden. Die bewegten 12-teiligen Mittelstufen Formen, die in sechs Yin und sechs Yang regulierende Übungen aufgeteilt sind, werden im aufrechten und entspannten Stand ausgeführt, können aber auch bei Beschwerden und Schwäche des Körpers im Sitzen praktiziert werden.